Kontakt:
Folgen Sie uns:

    

Punkte Leistungsverzeichnis

HOLZBETONBLÖCKE

Tragende Außen- und Innenwände aus Isotex®-Schalungssteinen in einem Holzbeton-Konglomerat mit H-Form, Dichte 510 ±10% kg/m³, trocken verlegt, um einen halben Block versetzt, alle 5-6 Reihen vor Ort zu verschalen, mit einer einzigen Verbindungsaussparung für Beton.

Die fertige Wand ist sowohl horizontal als auch vertikal alle 25 cm mit Stahlstäben bewehrt sowie mit einer Betonverschalung mit einer Konsistenz von mindestens S4.

Abgerundet wird das Sortiment der Blöcke mit einer Reihe von Spezialstücken, wie: halber Block, Eck-Block, Deckenrand-Block, Sturz-Block, Pfeiler-Block

Die Blöcke müssen gemäß der Europäischen Technischen Zulassung und der harmonisierten europäischen Norm DIN EN 15498 die CE-Kennzeichnung haben, die Zertifizierungen für den Wärmedurchgangskoeffizient „U-Wert“ gemäß den europäischen Normen DIN EN ISO 6946, EN 10355 und EN 10211, dynamische Wärmeeigenschaften und hygrometrische Eigenschaften, wie von dem italienischen DPR 59/09 vorgeschrieben, bauakustische Prüfungen nach den Normen DIN EN ISO 140 und DIN EN ISO 717, Feuerwiderstandsprüfungen gemäß den Normen EN 1365-1 und EN 13501-2 und die Zertifizierungen der zuständigen Stellen für Materialien, die mit den Anforderungen der Baubiologie konform sind.

Die Hersteller von Schalungssteinen müssen den Vorgaben der „Richtlinien für Konstruktionssysteme mit tragenden Platten, gestützt auf den Einsatz von Schalungssteinen und leicht bewehrtem Beton, vor Ort verschalt“ entsprechen, die von der Ersten Sektion der Aufsichtsbehörde für Öffentliche Arbeiten mit dem Beschluss Nr. 117 vom 10.02.2011 angenommen wurden.

BALKENDECKEN

„ISOTEX“-Decke aus Holzbeton für horizontale oder schräge Strukturen mit einer hohen thermischen-akustischen Isolierung, gebildet aus vormontierten Holzbeton-Platten mit einer Größe von cm 100 x(20-25-30-39), Länge bis zu m 6,5-7, mit horizontalen und vertikalen Fräsungen zur Beseitung von Wärme- und Lärmbrücken, komplett mit Bewehrung und Abmischung.

Die Decke muss auf der Baustelle mit dem ergänzenden Bewehrungsgewölbe, Aufteilungsgitter und der abschließenden Verschalung der Verbunddecke fertiggestellt werden.

Die Isotex-Balkendeckenplatten verfügen über eine CE-Kennzeichnung gemäß der harmonisierten EG-Norm DIN EN 15037-1, Zertifizierungen für die Feuerbeständigkeit (REI 240), den Wärmedurchgang (DPR 59/09 und DM26/06/09), akustische Prüfungen vor Ort gemäß den Normen DIN EN ISO 140 und DIN EN ISO 717, Strukturprüfungen, Zertifizierungen für die Konformität mit den Anforderungen baubiologischer Materialien.